Jungschargruppe Lacken

Am 2. Dezember 2000 war es soweit – der Tag unserer ersten Jungscharstunde. Wir, Renate Oberngruber, Regina Pichler und Sonja Hinterberger, gingen mit einem etwas mulmigen Gefühl an die Sache heran. Doch unsere Angst war bald verflogen – schon die erste Stunde war ein voller Erfolg. 21 Kinder gaben uns nach unserem Debüt gute Kritiken und versprachen uns, auch das nächste Mal wieder zahlreich zu erscheinen. Unsere Kids hielten ihr Versprechen und somit war der Grundstein für eine tolle Jungschargruppe gelegt.

Seither findet ca. alle 3 Wochen eine Jungscharstunde statt, nur in den Sommerferien machen auch wir Pause. Mit einem möglichst abwechslungsreichen Programm versuchen wir, sowohl den Wünschen unserer Kleinsten mit ca. 7 Jahren, als auch den Vorstellungen der Größeren mit ca. 12 Jahren gerecht zu werden.

In unserem Jungscharjahr haben sich einige Fixpunkte gebildet. Der erste Fixtermin ist natürlich der Jungscharfasching! Die Kinder kommen jedes Jahr mit tollen Verkleidungen und wir machen zahlreiche Spiele wie Schokolade essen, Topf schlagen, Reise nach Jerusalem und vieles mehr. Spaß ist dabei jedes Mal garantiert!

In den folgenden Stunden wird dann der Kreuzweg vorbereitet. Die Kinder nehmen die Sache sehr ernst und bereiten sich immer eifrig auf ihre Stationen vor. Wir durften sogar schon beim Dekanats-Jungschar-Kreuzweg eine Station gestalten.

Ist dieser Punkt abgehakt folgt natürlich der Muttertag. Jedes Jahr basteln wir gemeinsam ein kleines Geschenk um den Müttern „Danke“ zu sagen. Dabei sind die Kinder immer besonders eifrig und kreativ am Werk.

Dann nahen schon die heiß ersehnten Sommerferien und somit auch unsere Sommerpause! Doch jedes erfolgreich verlaufene Jahr muss auch gefeiert werden, deshalb lassen wir uns zum Abschluss immer etwas ganz besonderes einfallen! So wanderten wir z. B. zum Tierpark Mayer und anschließend gab es eine kleine Grillparty oder wir besuchten den Märchenwald Schenkenfelden.

Doch natürlich müssen wir uns auch irgendwie finanzieren. Deshalb veranstalten wir zu Beginn eines neuen Jungscharjahres, der immer gemeinsam mit Schulbeginn ist, einen Pfarrkaffee. Dieser findet immer regen Anklang und wir möchten danke sagen für das zahlreiche Erscheinen.

Der letzte Punkt im Jahr ist die Gestaltung der Kindermette in Verbindung mit einem Punschstand. Auch dieser bringt immer eine beträchtliche Erhöhung auf unserem Sparbuch.

In den Stunden, die nicht schon fix verplant sind wird meist etwas gebastelt oder gespielt. So bastelten wir z. B. Bilder, die den Stiegenaufgang im Pfarrheim verschönern, Kürbisgesichter oder eine „Geburtstagssonne“ fürs Pfarrheim.

Sehr interessant für die Kinder und auch für uns war der Besuch beim Samariterbund Feldkirchen und ein Gedankenaustausch zu Allerheiligen. Außerdem durften wir bei der Muttertagsfeier der Senioren ein paar Lieder zum Besten geben, was jung und alt begeisterte.

Zum Schluss sagen wir einfach „Danke“ an alle, die uns unterstützen und mit uns zusammenarbeiten!

Seit Herbst 2004 wird die Jungschar von Gaby Mahringer und Melanie Wurzinger geleitet.